Trockensteinmauern

Trockensteinschlichtungen von Holly sind in der Verlegetechnik sehr einfach und ersparen dem Kunden unnötige Kosten.

 

Wir können auf 15 Jahre Erfahrung beim Bau von Trockensteinmauern zurückgreifen und zählen zu den Pionieren der maschinellen Hangsicherung durch Granit- bzw. Hartgestein.

Der Aufbau erfolgt durch Einbau von Fundamentsteinen, die je nach Höhe der fertigen Mauer und Beschaffenheit des Untergrundes zwischen 0,50 m und 1,00 m im Boden verankert werden.

Weiters werden die darauffolgenden Steine kreuzverfugt, das heißt, die vertikalen Fugen werden überlegt, sodass kein ausspülen durch Regen oder Sickerwasser auftreten kann.

Bei Bedarf werden zusätzlich Drainagen verlegt, die ein Unterspülen der Konstruktion verhindern.

Die Verlegungsart kann individuell den Wünschen unserer Kunden angepasst werden und bringt lebenslange Freude im eigenem Garten.

 

Speziell in diesem Bereich der Gartengestaltung kann billig oft teuer werden.

Meist wird gespart an der Genauigkeit von der Verlegung an Grundstücksgrenzen oder bei der Hinterfüllung, die oft wenig bzw. gar nicht verdichtet wird.

Solche Unachtsamkeiten kommen erst nach Jahren zum Vorschein und verursachen Ihnen hohe Kosten, solche "Billigmauern" zu sanieren.

 

Problematisch wird es, wenn im Bereich von Trockensteinmauern

Erdwärmekollektoren verlegt worden sind,

da der Betrieb der Energiequelle eine Ausdehnung zur Folge hat,

die sich auf die Stabilität der Mauer negativ auswirkt.

In solchen Fällen ist es besser, eisenbewehrte Betonmauern mit entsprechenden Dehnfugen zu errichten.

 

Eine kostenlose und unverbindliche Beratung an Ort und Stelle durch einen unserer Mitarbeiter

klärt so manches Problem und vermeidet böse und kostenintensive Überraschungen.

Firma Holly Erdbau & Transporte | 4115 Kleinzell